Autsch, Tattooentfernung – Alles über die Entfernung meines Tattoos

Hier findest du alles über meine Tattooentfernung.

Seit ca. 1,5 – 2 Jahren lasse ich mir mein Tattoo am Oberarm entfernen. Es handelt sich dabei um mein 2. Tattoo, das ein bisschen unüberlegt gestochen wurde. Aber nicht nur das, ich hatte mir das Motiv ganz anders vorgestellt, habe mich damals aber ein bisschen vom Tätowierer bequatschen lassen. Außerdem ist das Tattoo viel zu tief gestochen, d.h. es ist vernarbt und pechschwarz. Normalerweise verbleichen Tattoos mit der Zeit, dieses nicht.

“Welches Tattoo lässt du denn nun lasern?”

Ich hatte mir ein Mandala am Oberarm stechen lassen. Kurz darauf kam mein geliebter Löwe am Unterarm. Wirklich zusammengepasst haben die beiden Tattoos nicht. Und damit fing die Unzufriedenheit an.

Immer wieder kommt von Bekannten oder auch von euch, meiner Community, die Aussage:

“Wieso lässt du das entfernen? Ich fand das Tattoo total toll!”.

Da stellen sich mir direkt die Nackenhaare. 1. Ist es vollkommen egal, ob andere Leute das Tattoo toll finden, ich muss es gut finden! 2. Ist ein vernarbten pechschwarzes Tattoo absolut nicht toll! Von daher, bitte unterlasse diese Aussage.

Also bin ich damals direkt zur Tattooentfernung gerannt. Mir wurde gesagt, dass es schwierig wird das Tattoo zu entfernen, eben weil es so tief gestochen wurde und dass ich mir wenig Hoffnung machen brauche, dass sich überhaupt etwas verändert. Also dachte ich mir, gut ich lasse es einfach überstechen. Übrigens auch eine von euren Fragen:

“Wieso lässt du es nicht einfach überstechen?”

Nur kurz dazu, es ist leider gar nicht so einfach ein Tattoo zu überstechen. Bevor ein Tattoo gecovert werden kann, muss es natürlich heller werden, außer man möchte einen schwarzen Arm. Das bedeutet, die meisten Tattoos müssen erst Mal ein paar Mal gelasert und somit aufgehellt werden, dann können sie überstochen werden. Außer natürlich, dass Tattoo ist sowieso schon total verblichen oder es ist ein kleines Motiv, welches ohne Probleme gecovert werden kann.

Bei mir nicht der Fall. Ich habe dann dennoch einen Tätowierer gefunden der sich diesem Projekt annehmen wollte. Wir haben uns als Motiv eine Eule rausgesucht. Und die Eule war super gestochen. Viel detaillierter als der Löwe. Sie war wirklich schön. ABER – es gibt immer ein aber – dadurch, dass mein Tattoo so schwarz war, musste die Eule natürlich noch dunkler werden. Und plötzlich hatte ich einen pechschwarzen düsteren Oberarm. Ich bin nicht düster. Und jedes Mal, wenn ich in den Spiegel geschaut habe, dachte ich mir “nein, einfach nein”. Also bin ich wieder zur Tattooentfernung gerannt und habe meinen Dickschädel durchgesetzt. Ich wollte es probieren.

“Was kostet dich die Sitzung und wie lange brauchst du?”

Vorab zur Frage wie lange ich denn brauche. Das weiß ich nicht. Soetwas kann man niemals, bei keinem Tattoo, im Voraus sagen. Jedes Tattoo ist anderes gestochen, jede Haut ist anders und dann kommt es noch auf weitere Kleinigkeiten an. Es dauert eben so lange wie es dauert. 🙂

Ich war nun schon bestimmt 10. Mal dort und die Eule ist so gut wie verschwunden. Klar, die Eule war auch super gut gestochen, daher gibt es weniger Probleme sie zu entfernen! Das Mandala ist das Problem, aufgrund der Vernarbungen kommt man nicht so einfach an die Farbe ran. Durch das Lasern wurden die Narben allerdings viel besser und ebener (man kann ja auch Narben durch Laser entfernen lassen). Dadurch kommen wir nun endlich besser an die Farbe ran und das Mandala hellt langsam auf. Dennoch ist es noch ein langer, teuer und schmerzhafter Weg.

Das Mandala wird NIEMALS vollständig verschwinden, dafür ist es zu tief. Das heißt, irgendwann werde ich es wieder überstechen müssen. Aber das dauert wie gesagt noch ein bisschen.

Aktuell zahle ich 250 Euro pro Sitzung.

“Ist eine Tattooentfernung sehr schmerzhaft?”

Glaub mir, eine Tattooentfernung ist das schmerzhafteste, dass ich je gemacht habe. Das Tattoo wird ja total verbrannt. Auch im Anschluss ist es sehr schmerzhaft und man muss sehr vorsichtig sein.

Wir entfernen mein Tattoo auf zwei Sitzungen, eine würde zu lange dauern und das würde ich vermutlich nicht aushalten. An die Eule können wir inzwischen mit einem sehr starken Laser ran, das Mandala lasern wir immer noch mit dem schwächeren Laser auf niedriger Stufe. Ich lasse mein Tattoo bei der lieben Korinna entfernen. Sie ist eine der Wenigen die diesen schwachen Laser überhaupt besitzt! Die meisten Studios haben nur den Starken. Die würden mir meinen Arm zerfetzen, das wäre absolut unmöglich. Umso dunkler ein Tattoo, umso schmerzhafter!

“Entstehen Narben durch das Lasern?”

Jaein. Wie gesagt, kann man sich Narben ja sogar durch Lasern entfernen lassen. Und auch meine Tattoonarben wurden besser und ebener durch den Laser. Auf der anderen Seite habe ich nun 2-3 Stellen die Narben durch das Lasern bekommen haben. Das ist allerdings eine Frage des Abheilungsprozesses! Ein Einziges Mal habe ich es im Anschluss nicht so gut gepflegt, dadurch sind vermutlich die Vernarbungen entstanden. Ich creme mein Tattoo nach dem Lasern für 2 Wochen mit Bepanthen ein. Sobald es abgeheilt ist, massiere ich es und reibe es regelmäßig mit einem Peeling ein. So verheilt es bei mir am besten und durch das Bepanthen beuge ich Brandblasen vor.

“Zeigst du Vorher-Nachher” Fotos?”

Hier bitteschön. 😀 Ich habe leider nur Handyfotos, ich wollte das alles niemals öffentlich machen und habe die Bilder nur für mich selbst gemacht. Auch, habe ich kein Foto von vor der 1. Sitzung. Aber so in etwa kann man es sich ja vorstellen. 🙂 Von dem Mandala ohne Eule habe ich leider kein Foto mehr gefunden. Ich bin aktuell sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Würde mir aber natürlich wünschen, dass ich es langsam überstechen lassen könnte. Dafür ist es aber leider noch zu dunkel. Ich möchte ja schließlich nicht wieder so einen dunklen Arm. 😀 Man erkennt ganz eindeutig die Hartnäckigkeit des Mandalas.

Die Bilder sind alle entstanden nachdem das Tattoo relativ gut abgeheilt ist!

                                     Nach der 1. Sitzung                Nach der letzten Sitzung, vielleicht die 10 (?)

Nach Sitzung 1.        Nach Sitzung 2

 Irgendwann dazwischen.

Aktuell. Der hintere Teil wurde gestern gelasert und ist dementsprechend rot. Der vordere Teil ist nächste Woche dran und wird danach noch heller sein! 🙂

5 Kommentare

  1. Sara
    Mai 4, 2019 / 10:34 am

    Wow, heftig was du da durchmachen musst, ich drück dir die Daumen und viel Kraft für die übrigen Sitzungen. Hast du schon eine Idee was du dir drüber stechen willst oder wartest du erstmal noch ab ?:)

  2. Anna
    Mai 4, 2019 / 10:45 am

    Ich kann mir die Schmerzen nicht ansatzweise vorstellen, aber es wird sich lohnen! Man sieht ja schon einen riesen Unterschied und das Mandala wird auch noch etwas nachgeben

  3. Steffi
    Mai 4, 2019 / 10:52 am

    Oh man o man….viel Erfolg weiterhin ….du schaffst das…wo ein Wille da ein weg

  4. Jule
    Mai 4, 2019 / 11:40 am

    Ich mag mir die Schmerzen gar nicht vorstellen..

  5. Nadja
    Mai 6, 2019 / 11:52 am

    Du Arme! Ich kenne das leider nur zu gut, habe mir auch ein Tattoo entfernen lassen – das sind wirklich böse Schmerzen. Aber es lohnt sich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.