Einsame Bergtour – über den Zunterkopf zur Tauernspitze (1.811m) | Tirol

Der Aufstieg zum Zunterkopf und zur Tauernspitze – wunderschön aber nicht zu unterschätzen!

Wandern im wunderschönen Tirol. Wenn du auf einsame Wanderrouten ohne viele Menschen stehst, dann ist diese Rundtour genau das richtige für dich! Wir sind genau zwei weiteren Wanderern begegnet und waren ansonsten komplett alleine auf dem Berg. Die Route bietet dir wunderschöne Aussichten auf den Heiterwanger- und dem Plansee. Es ist wirklich wunderschön dort oben!
Aber Achtung, es hat seine Gründe, warum man dort oben auf so wenige Menschen trifft. Die Tour hat es ziemlich in sich! Wir haben die Tour komplett unterschätzt und auch ich war bei einzelnen Etappen ein wenig verzweifelt. Durch den Schnee wurde die Route noch mal etwas schwieriger. Das heißt, für diese Bergtour brauchst du definitiv Wander- und Bergsteig Erfahrung. Trittsicherheit und Kondition sind hier das A und O.
Wir sind diese Tour gelaufen und haben uns von der App outdooractive leiten lassen. Hier findest du die Route, die Anfahrt und die Höhenmeter. Ohne GPS bzw. Navi ist man auf dieser Route wirklich verloren, da nichts ausgeschildert ist und man auch oft die roten Wegmarkierung übersieht. Der Weg ist oftmals schwierig zu erkennen, daher immer an die ungefähre Route
halten, dann kann nichts passieren. 🙂
Insgesamt haben wir 7,5 Stunden gebraucht, die angegebene Zeit von 5,5 Stunden ist eigentlich kaum machbar. Vom ersten Gipfelkreuz am Zunterkopf benötigst du weitere 30 Minuten zum nächsten Gipfelkreuz – der Tauernspitze. Auf dem Rückweg kommst du noch an einem wunderschönen Aussichtspunkt vorbei (siehe letztes Bild). Ich war schockverliebt.
Die Anstrengung lohnt sich aber wirklich, die Aussichten sind der Hammer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.