Hey du, sei doch mal glücklich!

In unserer heutigen Gesellschaft wird gejammert und gemeckert was das Zeug hält. Hauchen wir unserem Leben wieder Lebensfreude ein, um glücklich zu sein!

 Hey du, ja DU!
Sei doch mal glücklich!

Ein Thema, dass ich schon lange ansprechen wollte, mir auf dem Herzen liegt und sich jeder einzelne von uns mal vor die Augen führen sollte. GLÜCKLICH SEIN. Damit meine ich jetzt nicht, dass es uns schlecht geht. Nein, im Gegenteil. Uns geht es viel zu gut, sodass wir die kleinen Dinge im Leben nicht mehr schätzen können, immer mehr wollen und mit nichts mehr zufrieden sind.

In unserer heutigen Gesellschaft wird einfach gejammert was das Zeug hält! Alle reden nur darüber was ihnen fehlt, aber niemand darüber was wir eigentlich alles haben. Das ist mir bei meiner Reise durch Bali noch mehr bewusst geworden. Die Menschen dort haben so wenig, leben so einfach und sind trotzdem irgendwie glücklich. Alle sind freundlich, lachen und strahlen Lebensfreude aus. Beobachtet man die Menschen hier, die so viel besitzen, sieht man nur unzufriedene und schlecht gelaunte Gesichter. Natürlich läuft nicht immer alles so wie wir das möchten und jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber was wäre das Leben mit andauernden Hochs?

Man könnte fast meinen, die Gesellschaft hat ihre Lebenslust und innere Freude verloren. Jeder versucht seinen zähen Alltag rum zubekommen um dann Abends auf dem Sofa zu liegen und über den Tag zu meckern. Prinzipiell wird sowieso alles als negativ abgestempelt. Im Sommer ist es zu heiß, im Herbst zu nass und im Winter zu kalt. Hauptsache es kann gejammert und in Selbstmitleid gebadet werden! Ach, was für ein schreckliches Leben wir nur führen. Gibt es überhaupt noch etwas, was einen Menschen glücklich machen kann?

Ich muss mir bei dem Thema auch selbst an die Nase packen. Wie oft ich mich schon beim Meckern über Kleinigkeiten erwischt habe, die eigentlich total banal sind. Vor den schönen Dingen habe ich die Augen verschlossen, um nur das Negative zu sehen. Häufig wird wohl auch vergessen, dass jeder selbst für sein Glück verantwortlich ist! Auch, wenn einige wohl darauf warten, dass es uns vom Himmel direkt in den Schoss fällt.

Aber hey, wie wäre es mal damit, zu schätzen was wir haben! Seien wir dankbar dafür, dass wir in einem Land ohne Krieg und Hunger leben. Dass wir ein Dach über dem Kopf haben und warme Klamotten besitzen. Seien wir dankbar für unsere Freunde und Familien. Genießen wir das was wir haben, anstatt über das zu meckern, was wir nicht haben! Hauchen wir unserem Leben wieder Spaß, Freude und Liebe ein! Bist du dabei?

5 Kommentare

  1. Patrick
    November 20, 2017 / 10:46 am

    Hab ich nichts hinzuzufügen (schreibt man das so?) Sehe ich genauso

  2. Kate
    November 20, 2017 / 10:52 am

    Du hast einfach so recht und man sollte sich das so oft wie möglich ins Gedächtnis rufen !!! Jeden Morgen mit einem Dach überm Kopf und gesund aufzuwachen sollte ein guter Grund sein, um sich glücklich zu fühlen

    • November 22, 2017 / 8:19 am

      Auf jeden Fall! Leider ist das für uns so selbstverständlich und normal geworden, dass wir diese Dinge einfach nicht mehr schätzen können. Das ist so traurig :/

  3. Sophie
    November 20, 2017 / 12:03 pm

    Danke für diesen Beitrag! Das sollten sich einige mal zu Herzen nehmen!! Ich kenne leider auch so viele Menschen die den gaaaaaanzen Tag nur am Meckern sind. Ich bin das manchmal so leid..
    Uns geht es allen so gut, wir haben ein super Gesundheitssystem (im Gegensatz zu anderen Ländern), habe eine warme Wohnung, sonstige Luxus- und Genussgüter die wir zum Überleben nicht brauchen und trotzdem wird nur gejammert.
    Super Beitrag!

    • November 22, 2017 / 8:20 am

      Da kann ich dir nur zustimmen! Für unsere Gesellschaft ist das leider alles so selbstverständlich geworden, dass wir immer noch mehr wollen und mit nichts mehr zufrieden sind. :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.