I´m done – Höre ich auf mit dem Bloggen?

Höre ich auf mit dem Bloggen bzw. mit Instagram? Ein Thema, das mich schon längere Zeit beschäftigt…

Ein Beitrag mit ein bisschen Mimimimi meinerseits. Es ist inzwischen ja nichts Neues mehr, dass Instagram einen neuen (und total dämlichen) Algorithmus hat und die Reichweite von so ziemlich jedem “Blogger” total eingeschränkt ist. Man soll die Reichweite jetzt kaufen, damit Facebook/Instagram noch mehr Geld verdient.

Alle klagen über eine miese Reichweite und schlechte Like Quote. Bei manchen läuft es trotzdem ganz gut, bei anderen eben weniger gut. Und bei mir läuft es Katastrophal. Es ist einfach schade, wenn die Bilder bei euch nicht mehr im Feed angezeigt werden, man keine Likes bekommt und keine Interaktion stattfindet. Achso doch, bei Arsch- und Tittenbildern (und Urlaubsbildern) – die gehen ab wie Schmitz Katze! 😀 Traurig aber wahr. Da ich aber kein Nuttenaccount werden möchte und andere Bilder halt kein Mensch sieht, stellt sich mir die Frage, wieso ich das überhaupt noch mache.

Zum Vergleich, früher bei viel weniger Followern, hatte ich immer zwischen 1000-3000 Likes, heute komme ich nicht mal mehr auf 1000 Likes (außer bei Urlaub, Arsch, Titten, ihr wisst schon). Zumal langsam die Accounts die Führung übernehmen, bei denen komplett alles gekauft ist! 😀 Und glaubt mir, davon gibt es mehr als man denkt.

Eigentlich will ich ja gar nicht Jammern! Ich bin nun mal niemand der große Motivationsreden schwingt, Lebenstipps verteilt oder seinen Sixpack präsentieren kann. Ich bin auch niemand der einen ausgeprägten Sinn für Mode hat und euch die tollsten Outfits vorstellt. Ebenso bin ich nicht Team Bodylove oder jemand der krasse Messages unter seinen Bildern teilt. Ich bin eben ich und vermutlich würde ich mir auch selbst nicht folgen. 😀

Wer mir schon lange folgt, weiß, dass das nicht immer so war. Zu Beginn war ich total der Fitnessfreak, habe Diät gehalten und streng nach Makros gegessen. Damals gab es etwas zum Verfolgen, was zum Nacheifern. Meine Figur hat sich verändert und ich habe zahlreiche Nachrichten erhalten, wie ich das denn gemacht habe und so weiter und so fort. Aber das will ich nicht mehr sein, ich will einfach mein Leben durch schöne Bilder posten. Was aber scheinbar der Rest der Welt nicht sehen will (oder einfach der Instagram Algorithmus nicht 😀 ).

Stellt sich also die Frage:

HÖRE ICH AUF MIT BLOGGEN/INSTAGRAM?

Die Antwort ist Jein (höhö 😀 ). Nicht jetzt, aber vermutlich in naher Zukunft. Ich sehe momentan einfach keinen Sinn darin und eigentlich rege ich mich nur über Instagram & Co. auf. (Auch, wenn ich eigentlich gar nicht mehr weiß, wie ein Leben ohne Instagram funktioniert 😀 ) Natürlich kommt es absolut nicht auf die Anzahl der Follower oder Likes an, aber wenn kaum Menschen dein Bild sehen und es einfach keine Interaktion gibt, dann weiß ich nicht, wozu ich das überhaupt noch mache. Ich verdiene zwar Geld damit, aber es soll ja auch Spaß machen. Ich möchte nicht für etwas arbeiten, das mir kein Freude mehr bereitet. Daran seid natürlich weder ihr noch ich schuld, sondern der Algorithmus und die ganzen blöden Fake Accounts!

Ich hoffe mein Plan für 2018 geht auf und ich bekomme den Job den ich haben möchte (das steht noch in den Sternen), dann wird Instagram wieder zu meinem ganz eigenen privaten Account. Ohne bearbeitete Kamerabilder, ohne Druck und ohne Verpflichtung.

Sollte sich das Blatt allerdings noch mal gravierenden ändern, d.h. mehr Reichweite und Interaktion, bleibe ich euch vermutlich erhalten. We will see 😉
…. oder ich werde halt doch ein Titten- und Arschaccount. (Achtung Ironie)

Mein Blog wird allerdings erhalten bleiben und hier werde ich auch weiterhin Beiträge veröffentlichen. 🙂 Ganz egal, was mit Instagram passiert. Ich möchte nämlich trotzdem weiterhin über meine Reisen, meine Gedanken, Rezepte und Bilder mit euch teilen! 🙂 Meinem Blog könnt ihr bspw. in der “Bloglovin” App folgen, dann bekommt ihr immer mit, wenn es einen neuen Betrag gibt! 🙂

DANKSAGUNG ❤

So, nach dem ganzen Gejammer und Geheule, wollte ich mich trotzdem einmal bei euch allen für die letzten Jahre bedanken. DANKE, Danke für eure lieben Nachrichten auf meine Stories, eure Kommentaren und eure Treue! 🙂 Es gibt ja immerhin einige die mir von Anfang an gefolgt sind und immer noch da sind! Obwohl ich meinen ganzen Account geändert habe. Danke danke danke! ❤❤❤ Ganz viel Liebe an euch!

So genug Mimimimi, habt alle noch wundervolle Weihnachtstage! 🙂

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

3 Kommentare

  1. Ulrike
    Dezember 25, 2017 / 1:29 pm

    Liebe Marie-Lina, ich fände es wirklich sehr schade, wenn es deinen Instagram Account nicht mehr geben würde! Es muss nicht immer hinter allem eine Message stecken, ich mag deine Bilder sehr. Du bist einfach so authentisch geblieben und ich liebe deine Instastory, wenn du dich mal wieder über dich selbst lustig machst! 😀 Bleib uns doch bitte erhalten…
    Ganz liebe Grüße von der Uli!

  2. Lara
    Dezember 25, 2017 / 1:49 pm

    Also ich bin ja eher eine stille Followerin, aber ich muss dir jetzt mal sagen, dass ich dich super authentisch, hübsch und witzig finde! Du bist einfach noch so echt geblieben und du brauchst keine Arsch- und Tittenbilder oder den Team Bodylove Trend um interessant zu sein!! Ich verfolge dich schon von Anfang an, du bist eine der ersten der ich gefolgt bin und ich finde deine Entwicklung super, auch wenn dein Account nichts mehr all zu viel mit Fitness zutun hat! Bleib einfach wie du bist, Instagram ist nur eine App!!! 🙂

  3. Patrick
    Dezember 25, 2017 / 2:32 pm

    Der Algo ist ein Arschloch, da stimmt dir denke ich jeder zu. Ich seh so viele Accounts die ein wunderschönes Profil haben und kaum follower bzw. Likes. Am gleichen Tag sah ich ein total verwackeltes verschwitztes Gesichtsbild und die Alte hatte über 1000 likes…da frage ich mich, was da eigentlich los ist. Da steckt man echt viel Arbeit rein und guckt, dass das Bild auch noch zum Feed passt und es wird kaum wertgeschätzt…

    Andererseits denke ich mir, ich habe lieber 10 likes und 10 Follower aber dafür Leute von denen ich weiß dass sie meine Arbeit schätzen und es ihnen wirklich gefällt und nicht nur so Kommentare wie: “Hey awesome post ” kommen.

    Naja, also ich bzw. die anderen hier bleiben dir aufjedenfall immer treu. Auch wenn ich manchmal Kommentare drunter baller die nicht viel Sinn machen aber Support ist immer da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.