Manchmal blute ich

Es ist wieder soweit. Ich liege im Bett und ein Stechen in meinem unterem Bauch macht sich bemerkbar, …

… es fühlt sich so an, als würden tausend Messer in mich einstechen, ich checke schnell den Kalender und ja natürlich, heute bekomme ich meine Tage. Heute ist so ein Tag, an dem es mir so gar nicht passt. Ich habe eine ewig lange To-Do Liste, wollte zum Sport und Freunde treffen. Schon ist der Tag gelaufen und alles scheiße.

Und natürlich habe ich keine Tampons mehr zu Hause. Nur meine Menstruationstasse, die seit Monaten in meiner Kommode schlummert und darauf wartet, endlich ausprobiert zu werden. Dem werde ich mich das nächste Mal annehmen, nicht heute. Mein Unterleibt zerreist mich gerade, da habe ich keine Lust auf Experimente. Ich nehme noch schnell zwei Schmerztabletten, stopfe mir etwas Klopapier in die Unterhose und eile zum nächsten Supermarkt. Der ist zum Glück direkt um die Ecke.

Am liebsten würde ich mich vor Schmerzen krümmen und auf den Boden schmeißen, aber ich reisse mich zusammen. Einmal durch die Regale sprinten, Tampons, Pommes und Bier packen und ab zur Kasse. Als ich die Packung mit den Tampons auf das Band lege, merke ich, wie die zwei halbstarken Jungs hinter mir tuscheln und kichern. Am liebsten würde ich ihnen eine klatschen, aber ich verdrehe nur die Augen. So etwas lässt mich eigentlich gänzlich kalt, aber heute nervt es mich. Warum ist das denn immer noch so ein Tabuthema? Die Periode ist so natürlich wie die Luft zum Atmen. Also ja Jungs, ich blute. 12 Mal im Jahr und jetzt gerade, in das scheiß Klopapier in meiner Unterhose. Und würde ich und alle anderen Frauen nicht bluten, dann würdet ihr Idioten gar nicht existieren.

Ich bin es leid, dass die Menstruation einer Frau weiterhin so ein Tabuthema ist. Für mich eine ganz normale Sache, nichts wofür man sich schämen müsste. Und trotzdem erwische ich mich gerade dabei, wie ich überlege, diesen Beitrag besser doch nicht zu veröffentlichen. Aber warum?

Wieder zu Hause springe ich unter die Dusche, hau schnell die Pommes in die Mikrowelle, mache mir mein Kirschkernkissen warm und mache es mir im Bett gemütlich. Die Schmerztabletten wirken zum Glück endlich. Der erste Tag ist der schlimmste Tag. Diesen gilt es zu überleben, danach ist alles nur noch halb so wild. Generell habe ich da großes Glück, ich habe während meiner Periode keine Stimmungsschwankungen, keine Fressanfälle, keine Pickel, keine Migräne. Lediglich am ersten Tag habe ich fürchterliche Bauchkrämpfe, die ich mit Schmerztabletten und Kirschkernkissen in den Griff bekomme. Dennoch fühle ich mich einfach nicht wohl in meiner Haut. Ich fühle mich eklig und irgendwie so “voll”. Und wenn es möglich ist, was es in den seltesten Fällen ist, bleibe ich am ersten Tag einfach in meinem Bett.

Morgen werde ich wieder Sport treiben, den Haushalt schmeißen, arbeiten, Freunde treffen und vielleicht habe ich auch Sex. Ja wirklich, wieso auch nicht. Meiner Erfahrung nach, stört es die wenigsten Männer. Obwohl ich es sogar verstehen könnte, wenn sie es nicht wollten. Zu bluten ist nichts ekliges, dennoch lässt es sich in diesem Fall wohl nicht verhindern, dass der andere Part was abbekommt. Ich selbst schäme mich dafür nicht. Ich schäme mich aber auch nicht für die Cellulite an meinen Schenkeln, dem Pickel an meinem Hintern oder für die Speckröllchem am Bauch. Wieso sollte ich auch.

Gernell verstehe ich jedoch nicht, wieso Menschen die weibliche Menstruation als ekelhaft oder dreckig empfinden, sich dafür aber gewaltvolle Action- oder Horrorfilme anschauen, in denen Menschen regelrecht abgeschlachtet werden. Ist das nicht irgendwie ein Widerspruch in sich?

Der einzige Gedanke der diese Situation wieder gut macht: Es ist das Normalste auf der Welt. Und ich kann alles was Männer können, auch wenn ich blute.

8 Kommentare

  1. Januar 28, 2019 / 5:17 pm

    Hammer guter Text, sollte jeder Typ mal lesen! ♥️

    • Januar 28, 2019 / 5:24 pm

      Nicht nur jeder Typ, auch jede Frau. Es ist so viele Mädchen und Frauen peinlich über dieses Thema zu reden, dabei muss es das doch gar nicht! 🙂

  2. Elena
    Januar 28, 2019 / 5:28 pm

    Lieb den Text!! ❤️

  3. Lotta
    Januar 28, 2019 / 11:36 pm

    Hammer Text!!! ❤❤❤ das war so nötig mal gesagt zu werden!

  4. Vanessa
    April 23, 2019 / 4:33 pm

    Richtig richtig toller Text, habe ich gern gelesen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.