Meine Hautprobleme – Was ich gegen die Akne tue #2

Ein kleines Update über meine Hautprobleme. Innerhalb des letzten Monats hat sich nämlich einiges getan und meine Haut hat sich sehr verbessert!

Vor genau 1 Monat habe ich meinen ersten Beitrag über meine schlechte Haut veröffentlicht (hier gehts zum Beitrag). Inzwischen hat sich einiges getan und meine Haut ist wirklich wirklich gut geworden. Natürlich sieht sie immer noch nicht gut aus, aber ich kann deutlich eine Besserung erkennen.

Ich habe inzwischen keinen einzigen Mitesser mehr. Vor kurzem noch waren mein komplettes Dekolleté, meine Stirn, meine Nase und meine Gesichtsränder von Mitessern überseht. Mein Gesicht hat sich angefühlt wie ein Streuselkuchen. Inzwischen sind die fiesen Dinger weg und meine Haut ist an diesen Stellen glatt wie ein Babypopo.

Das einzige was jetzt noch habe sind ein paar Pickel. Allerdings sind auch diese deutlich weniger geworden! Sie sind inzwischen auch nicht mehr mitten im Gesicht, sondern nur unterhalb des Kinnes am Gesichtsrand entlang.

Hier ein vorher / nachher Foto mit der Entwicklung meiner Haut. Leider kann man den Unterschied auf den Fotos nicht sonderlich gut erkennen, was wohl an der guten Handy Frontkamera Qualität liegen mag.

 

 

 

WAS ICH GEGEN DIE PICKEL/MITESSER GEMACHT HABE

Ich kann nicht genau sagen, durch welches Mittel meine Haut nun wirklich besser wurde und welches eher unnötig ist. Seit ich alle diese Produkte benutze bzw. diese Punkte beachte wurde meine Akne um einiges besser und daher werde ich es vorerst so weiterführen! Mit der Zeit werde ich natürlich das ein oder andere Produkt weglassen und ausprobieren was wirklich etwas bringt! 🙂

Bentonit (Heilerde)

Ich trinke jeden Morgen ein Glas Wasser mit 1 TL Bentonit*. Nicht besonders lecker, aber es tut seinen Zweck. Was ist Bentonit überhaupt? Bentonit ist eine Heilerde, welche Giftstoffe aus dem Verdauungssystem aufnimmt und das Darmmilieu harmonisiert. Das sorgt für den Aufbau einer gesunden Darmflora und aktiviert dadurch die Selbstheilungskräfte des Organismus! (Quelle: Zentrum der Gesundheit)

Zinkorot Tabletten

Aufgrund einiger Tipps meiner lieben Follower habe ich mir Zinkorot Tabletten* besorgt. Zink ist bekanntlich gut gegen schlechte Haut. Hiervon nehme ich 1-2 Tabletten am Tag (je nachdem wie oft ich dran denke 😀 )

Weniger Milchprodukte

Aus Erfahrung weiß ich, dass meine Haut furchtbar schlecht wird, wenn ich Milchprodukte konsumieren. Daher boykottiere ich diese seit einiger Zeit. Mehr oder weniger konsequent. Es kommt natürlich trotzdem ab und zu vor, dass ich sie zu mir nehme. Gerade bei Süßigkeiten bin ich noch unglaublich inkonsequent. Jedoch habe ich das Gefühl, dass ein Schokoriegel meiner Haut nichts tun. Die Mitesser und Hautunreinheiten kommen eher von frischer Milch und Quarkprodukten.

Duac Akne Gel (verschreibungspflichtig!)

Von meiner Hautärztin habe ich ein Akne Gel verschrieben bekommen. Meine Ärztin selbst hat mir gesagt, dass meine Akne durch eine äußere Anwendung alleine nicht verschwinden wird. Sie empfahl mir daher wieder Aknenormin einzunehmen. Das kommt für mich allerdings absolut nicht mehr in Frage (aufgrund der Aggressivität des Medikamentes)! Da nutze ich lieber natürliche Dinge wie Bentonit. Das Akne Gel ist zwar auch eine Chemiebombe, aber für die äußere Anwendung okay. Ich trage es jeden Abend mit einem Wattestäbchen auf meine Pickel auf.

Chloramphenicolum (verschreibungspflichtig!)

Chloramphenicolum habe ich ebenfalls von meiner Hautärztin verschrieben bekommen. Was genau das ist weiß ich selber nicht, irgendwas mit Alkohol! 😀 Nachdem ich mein Gesicht gewaschen habe, trage ich es mit einem Wattebausch auf mein gesamtes Gesicht, Hals und Dekolleté auf. Es ist übrigens erschrecken was für ein Dreck da alles runterkommt, sogar nachdem man sich gewaschen hat. Einziger Nachteil: Es trocknet die Haut total aus.

Reinigungsschaum

Mein Gesicht wasche ich morgens und abends nur noch mit dem Dermasence Reinigungsschaum*. Den habe ich schon sehr lange bei mir rumstehen und vor langer Zeit von einer Kosmetikerin empfohlen bekommen.

Kein Make-up

Ich klatsche mein Gesicht nicht mehr mit Make-up voll. Am Anfang ist mir das total schwer gefallen, da ich meine Hautunreinheiten und meine rote Haut einfach nur verstecken wollte. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und dadurch dass meine Haut auch schon besser geworden ist, ist es nur noch halb so schlimm. Außerdem spart man sich Zeit und Geld. 😀

WEITERE SUPPLEMENTS

Ich nehme noch weitere Supplements, die vermutlich nicht primär etwas mit der Besserung meiner Haut zutun haben, da ich diese schon längere Zeit konsumiere. Aber vielleicht tragen sie ja trotzdem einen kleinen Teil bei. Ich weiß es nicht.

  • Vitamin D3 Öl – jeden Morgen 10 Tropfen
  • Heidelberger´s 7 Kräuter- Stern Tee* – jeden Morgen 1/2 TL
  • Magnesium – jeden Morgen 1 Brausetablette
  • Multi Komplex – jeden Tag 3×2 Tabletten zum Essen

 

Ich habe in meinem ersten Beitrag so viele tolle Tipps von euch bekommen und werde daher noch einiges davon ausprobieren! Oftmals spielt ja auch der Darm bzw. die Darmflora eine große Rolle bei solchen Sachen, daher werde ich mich auch noch mit diesem Thema auseinander setzen. Bis der letzte miese Pickel verschwunden ist! 😉

Ich freue mich natürlich trotzdem weiterhin über jeden wertvollen Tipp von euch! Einfach in die Kommentare damit. 🙂

10 Kommentare

  1. Dorothea
    August 26, 2017 / 9:59 am

    Hi! Chloramphenicol ist ein Antibiotikum. Ich nehm also an, dass dein verschriebenes Produkt einfach Antibiotikum in flüssiger Form zur äußeren Anwedung ist. Ich finde deine Akne-Beiträge übrigens sehr informativ, danke dafür und liebe Grüße

    • August 28, 2017 / 6:55 am

      Vielen Dank für die Aufklärung! Ich hätte es eigentlich auch einfach mal googeln können. 😀
      Liebe Grüße

  2. Sara M.
    August 30, 2017 / 6:50 am

    Ich kenne das Problem mit der Akne! Muss damit auch schon seit Jahren kämpfen.
    Vielen Dank für deine tollen Tipps, hab mir die Heilerde und die Zinktabletten direkt mal bestellt und bin gespannt ob ich eine Besserung erkennen werde. Mach weiter so!
    Liebe Grüße

    • August 30, 2017 / 8:51 am

      Hallöchen Sara,
      ich hoffe es bringt bei dir genauso viel wie bei mir. Viel Erfolg damit 🙂
      Liebe Grüße

  3. Julia
    Oktober 17, 2017 / 8:22 am

    Hallo!
    Hatte vor einigen Jahreb selbst sehr, sehr schlimme Akne und mir hat jahrelang überhaupt nichts geholfen. Ich hab dann eine neue Hautärztin ausprobiert und diese hat mir ‚Ciscutan‘ -Tabletten verschrieben (allerdings heißen die so in Österreich, ich weiß leider nicht ob es die auch in Deutschland gibt, du solltest einfach mal deine Hautärzrin fragen, die weiß das bestimmt)
    Die Therapie hat einige Monate gedauert aber mein Gesicht war so rein, dass absolut niemand jemals gedacht hätte, dass ich Akne hatte.

    Hoffe, dass ich ein wenig weiter helfen konnte.

    LG aus Wien

    • Oktober 19, 2017 / 1:34 am

      Hallöchen Julia,

      vermutlich war das eine Isotretinoin Behandlung, die habe ich auch schon gemacht und hatte super Haut, jedoch kam alles wieder. Ein zweites Mal kommt diese Therapie für mich nicht in Frage, da sie leider unglaublich aggressiv ist.
      Trotzdem vielen Dank und liebe Grüße!

    • Oktober 19, 2017 / 1:36 am

      Zinkorot sind etwas stärker als normale Zink Tabletten soweit ich weiß. Bei normalen Zink Tabletten habe ich leider nie eine Besserung bemerkt 🙂
      Liebe Grüße

  4. Anna
    Oktober 17, 2017 / 9:54 pm

    Super Tipps! Zink nehme ich auch schon lange und hab das Gefühl, dass es echt besser wird! 🙂 Was bei mir zusätzlich Wunder gewirkt hat: wirklich konsequent jeden Tag zum Abtrocknen des Gesichtes ein sauberes Handtuch und mind. alle 3 Tage zum Schlafen einen sauberen Kissenbezug nehmen. Und im Winter den Schal oft waschen/wechseln.

    • Oktober 19, 2017 / 1:35 am

      Hallöchen Anna,
      das mit dem frischen Handtüchern sollte ich auch mal konsequent ausprobieren! Vielen Dank für den Tipp 🙂
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.