Meine liebsten Wanderungen auf der Schwäbischen Alb

Die Schwäbische Alb, ich liebe sie.

Man braucht nicht immer weit wegfahren, wenn man solch einen schönen Ort quasi direkt vor der Haustüre hat. Bei der Schwäbischen Alb handelt es sich um ein Mittelgebirge in Süddeutschland, welches es sich zu bewandern lohnt! 🙂

Daher dachte ich mir, ich schreibe einen Beitrag über meine Lieblingsrouten und -orte auf der Schwäbischen Alb. Mit der Zeit werden in diesem Beitrag natürlich immer wieder neue Wanderstrecken und Orte dazu kommen! 🙂

Panorama in Albstadt – Blick auf die Burg Hohenzollern

Hier bin ich diese Route gelaufen, ein wunderschöner Rundweg, bei dem es einiges zu sehen gibt. Es gibt aber natürlich noch einige andere Strecken. 🙂 Es sind ca. 15 Kilometer, für die ich 3-4 Stunden (inkl. Pause + Bilder schießen) gebraucht habe. Festes Schuhwerk sind auf jeden Fall wichtig.

Die Wanderung eignet sich für Jedermann, auch für Wanderanfänger. Besonders gut gefallen hat mir der Ausblick auf die Burg Hohenzollern und der hangende Stein (siehe Bilder).  Ich kann es dir also wirklich nur empfehlen, besonders im Herbst, wenn alles schön farbig ist und die Burg Hohenzollern von bunten Bäumen umgeben ist.

Löwenpfad – Die “Felsenrunde”

Die Felsenrunde auf dem Löwenpfad wurde zum 2. schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt und das hat er auch verdient. Der Rundweg umfasst ca. 13 Kilometer für die ich ca. 3-4 Stunden gebraucht habe. Hier gehts zur Wanderroute. Der Wanderweg eignet sich hervorragend für Anfänger, festes Schuhwerk ist von Vorteil.

Verzeih mir das schlechte Bild, sobald ich diese tolle Route nochmal laufe, gibt es neue! 🙂

Der Blautopf in Blaubeuren – die Perle der Schwäbischen Alb

Der Blautopf in Blaubeuren ist die zweit-wasserreichste Karstquelle Deutschlands. Und ich habe noch nie so schönes Wasser gesehen! Die Farbe des Blautopfes ist einfach der absolute Wahnsinn. Es lohnt sich also wirklich mal einen Abstecher nach Blaubeuren zu machen und den kleinen See zu bestaunen.

Hier war ich diesmal nicht wandern, sondern nur ein bisschen spazieren. Jedoch gibt es auch jede Menge Wanderrouten um den Blautopf. Diese findest du hier.

Credits Shutterstock von Andreas Gerhardinger

Die Schwäbische Alb mit Schneedecke

Wenn die Landschaft der Schwäbischen Alb mit Schnee bedeckt ist, sieht es einfach aus wie im Bilderbuch! Ich wusste gar nicht wo ich zu erst hinschauen soll, so toll sieht es aus. Es lohnt sich also defintiv auch eine Schneewanderung, ganz egal an welchem Ort. Es lohnt sich natürlich in die Nähe einer Rodelbahn zu fahren und den Schlitten einzupacken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.