Meine Hautprobleme – Was ich gegen die Akne tue #1

Seit meiner Jugend kämpfe ich schon mit Akne und schlechter Haut. Was ich dagegen tue erzähle ich dir in diesem Beitrag! 🙂

Wer mir auf Instagram folgt, weiß ja evlt. schon, dass ich ganz schlimme Hautprobleme habe. Da mir damals so viele Mädels geschrieben haben die das selbe Problem haben, dachte ich, dass ich darüber einen Blogbeitrag verfassen sollte. Allerdings kommt hier noch nicht die Lösung – bitte keine Hoffnungen machen. 😀

Meine Haut ist schon seit ich denken kann eine absolute Katastrophe. Früher wurde mir bereits jede Creme verschrieben und nichts hat geholfen. Durch die Einnahme der Pille wurde es dann etwas besser, als ich diese jedoch nach Jahren abgesetzt habe, hat mein Körper eine zweite Pubertät durchlebt. Nach ein paar Monaten wurde es natürlich wieder besser, jedoch ist es nicht mehr ganz verschwunden.

Mein Hautarzt hat mir dann ein Aknemedikament verschrieben. Aknenormin. Ein sehr aggressives Medikament, dass die Haut komplett verändert. Ich will gar nicht wissen welche Nebenwirkungen ich davon irgendwann noch bekommen werde. Gerne kannst du das Medikament ja mal googeln, obwohl es wohl besser ist, nichts darüber zu lesen.

Geholfen hat es jedenfalls. Ich hatte zu dieser Zeit keine Hautunreinheiten mehr, meine Haut war glatt wie ein Babypopo. So schöne Haut hatte ich einfach in meinem ganzen Leben noch nicht! Aber man soll den Tag bekanntlich nicht vor dem Abend loben. Als ich das Medikament absetzte kam alles direkt wieder. Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem aktuellen Stand. (Sorry, für die schlechte Qualität der Bilder)

Inzwischen habe ich wirklich viel ausprobiert. Alle möglichen Allergietest gemacht und auch mit Lebensmitteln experimentiert. Immerhin habe ich rausgefunden, dass sich meine Haut durch den Konsum von Milchprodukten verschlimmert. Daher werden diese seit einiger Zeit boykottiert. Gut ist meine Haut allerdings immer noch nicht.

Ich war vor ein paar Tagen wieder beim Hautarzt. Diesmal bei einer anderen. Und ratet was sie mir empfohlen hat? Aknenormin. 😀 Für mich kommt es absolut nicht in Frage nochmal solch ein aggressives Medikament einzunehmen! Zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt. (Normalerweise soll die Akne nach diesem Medikament auch komplett verschwinden und nie wieder kommen – womöglich hatte ich es damals zu kurz eingenommen).

Mir wurde jetzt unter anderem ein Akne Gel verschrieben. Jedoch hat mir auch die Ärztin gesagt, dass man diese Entzündungen die ich habe von innen behandeln muss und eine Creme es evtl. etwas besser machen kann, es dadurch aber nicht verschwinden wird.

Meine Mama beschäftigt sich zum Glück zur Zeit sehr viel mit natürlichen Heilstoffen und hat mir empfohlen 2-3x am Tag Bentonit zu trinken. Das ist ein Heilerdenpulver, welches man in Wasser auflösen kann.

Dann wollen wir doch mal sehen ob die Mischung aus Chemiebombe und Heilerde was bringt! 😀 Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Auf Instagram habe ich bereits ganz viele tolle Tipps von euch bekommen und habe mir das meiste auch aufgeschrieben! Ich werde nach und nach verschiedene ausprobieren – irgendwas außer Aknenormin muss ja mal funktionieren. Falls ihr noch weitere Tipps habt immer her damit! Ich bin über jeden einzelnen sehr dankbar 🙂  Schreibt es mir hier doch einfach in die Kommentare. ❤️

27 Kommentare

  1. Nora
    Juli 29, 2017 / 10:51 am

    Also das einzige was bei mir gegen unreine Haut hilft sind die Zinkorot 25mgTabletten aus der Apotheke. Das ist hochdosiertes Zink und bringt wesentlich mehr als das Zink was man als Supplement kaufen kann. Täglich eine Tablette und ich habe meine Haut im Griff. Wenn du sagst das es Entzündungen sind kann ich dir noch MSM nahe legen. Bestellen kann man das auf Makana.de. Das ist eine chemisch hergestellte Verbindung die Entzündungen lindert und entgiftet. In pulverform schmeckt es furchtbar eklig wenn man es in Wasser auflöst, aber da kostet das Kilo nur 10 Euro, Kapseln sind teurer. Habe mit beiden Produkten langfristig super Erfahrungen gemacht 🙂

    • Juli 29, 2017 / 11:34 am

      Super, lieben Dank für den Tipps! MSM habe ich auch mal eine Zeit lang supplementiert und werde es mir direkt wieder holen. 🙂
      Liebe Grüße

  2. Becky
    Juli 29, 2017 / 12:14 pm

    Aknenormin wurde mir gerade auch verschrieben..nehme es seit einer Woche abgesehen davon das ich bisher kein bisschen Besserung sehe, war mir absolut nicht klar das es so aggressiv ist! Mich macht das so wütend das einfach Medikamente und anderer Kram der wirklich gefährlich sein kann ohne jegliche Aufklärung jedem aufgebrummt wird. x(
    Ich bin ziemlich verzweifelt.. Ich hab nicht nur Akne sondern auch jede Menge Atherome im Gesicht.. Die nie wieder komplett weg gehen wenn ich sie nicht raus schneiden lass 🙁
    ich werd das hier auf jedenfall weiter verfolgen um Tipps mit zu bekommen 🙂 Danke für deine Offenheit. ♡

    • Juli 30, 2017 / 8:47 am

      Hallöchen du Liebe 🙂 Nach einer Woche sieht man auch noch nichts, da musst du ein bisschen Geduld haben. Bei mir hat es damals sehr gut gewirkt, außer dass es wieder gekommen ist (was wohl meine eigene Schuld war). Ich wurde jedoch von meinem Arzt gut aufgeklärt. Wurde dir denn gesagt, dass du auf keinen Fall schwanger werden darfst? Ich musste auch bevor ich ein neues Rezept bekommen habe monatlich einen Schwangerschaftstest beim Hautarzt machen und eine Blutprobe abgeben – die Blutwerte können durch das Medikament sehr schnell schlechter werden und im schlimmsten Fall muss man das Medikament absetzen. Bevor ich das Medikament bekommen habe wurde ich auch erst mal zum Frauenarzt geschickt, bevor ich keine Bescheinigung hatte, dass ich die Pille nehme habe ich das Aknenormin gar nicht bekommen. (Ich habe die Pille natürlich nicht genommen 😀 Aber es ist eigentlich Voraussetzung). Pass einfach gut auf! Und vielleicht hilft es bei dir ja! 🙂 Ein zweites Mal würde ich es jedoch nicht nehmen ..
      Liebe Grüße

  3. Linda
    Juli 29, 2017 / 12:34 pm

    Hey 🙂 ich hab auch schon immer mit akne gekämpft. Hatte nach der einnahme der pille super reine haut und dickes Haar. Nach Absetzen der Pille mit 19 hatte ich richtig schlimme haut wie noch nie, konnte nicht mal mehr lachen solche schmerzen hatte ich. Habs bei einer kosmetikerin wieder in Griff bekommen aber war dann ungefähr so wie bei dir jetzt aktuell. Hab dann 3 jahre mit meiner haut gekämpft, mal besser mal wieder schlechter. Dann anfang dieses Jahres hab ich einen Schlussstrich gezogen, 5 tage am stück smoothies getrunken und supplementiert (zink,magnesium,biotin). Zusätzlich lang auf milchprodukte und kaffee verzichtet und mir ame pure gekauft. Ist ein roller, der kleine löcher in deine haut sticht und sich neue haut bildet. Hatte zwar keine tiefen narben aber alle Male sind verschwunden. Meine haut sich insgesamt innerhalb 3 Monaten so schlagartig verbessert 🙂 mittlerweile esse und trinke ich alles was ich will und hab wenn dann nur pickelchen aber die stören mich kaum, wenn man bedenkt, dass man früher so darunter gelitten hat. Hoffe das hilft dir 🙂

    • Juli 30, 2017 / 8:52 am

      Hallo Linda,
      vielen lieben Dank für deine tollen Tipps! 🙂 Vielleicht sollte ich auch anfangen auf Kaffee zu verzichten, bei meinem Konsum. Ich besitze sogar auch so einen Roller, habe ihn nur nie regelmäßig angewendet – aber wenn du wirklich positive Effekte gesehen hast, werde ich damit wohl wieder anfangen! Danke 🙂
      Liebe Grüße

  4. Simone
    Juli 30, 2017 / 9:49 am

    Ich kann dir die Akne Kapseln von Wala sehr empfehlen! Das ist ein natürliches Arzneimittel auf der Basis von Heilerde, die haben bei mir Wunder gewirkt 🙂

    • Juli 30, 2017 / 5:04 pm

      Danke für den Tipp! Hab ich jetzt schön öfter gehört und mir direkt bestellt 🙂
      Liebe Grüße

  5. Lena
    Juli 30, 2017 / 8:02 pm

    Hey 🙂 ich kämpfe auch seit Jahren und nichts hat geholfen! Ich habe wirklich soviel probiert! Inzwischen neuer Arzt (bewusst diesen gewählt!) ! Jetzt nehme ich seit ca 1,5 Monaten auch Isotretinoin! Ich muss alle 4 Wochen zu meinem Arzt und einen Bluttest machen! Danach wird die weitere Therapie entschieden und ebenfalls die mg-Anzahl! Ich wurde super über Isotretinoin aufgeklärt und ich wusste worauf ich mich einlasse! Habe ich auch bewusst! Mir ist inzwischen alles recht, um die Akne los zu werden! Mein Arzt sagte aber auch, dass ich mich auf eine lange Behndlung einstellen muss, um die Akne komplett los zu werden! Vielleicht war deine Einnahme wirklich zukurz?!- ansonsten kann ich dir nicht viel raten! Jede Haut reagiert anders und bei mir hat ja bis jetzt eh nichts geholfen! Liebe Grüße

    • Juli 30, 2017 / 11:40 pm

      Hallöchen 🙂 Zumindest sehr gut, dass dein Arzt dich aufgeklärt hat und die Tests macht! Es hat bei mir ja auch super geholfen, ich habe es 6 Monate genommen – jedoch muss man es weitere 3-4 Monate nehmen, auch wenn die Akne schon komplett verschwunden ist, ich habe das Medikament wahrscheinlich zu schnell abgesetzt. Ein zweites Mal kommt es für mich allerdings auf gar keinen Fall in Frage. Die Quittung bekommen wir dafür sowieso schon irgendwann. Ich hoffe einfach, dass ich es auf einen anderen Weg in den Griff bekomme. Dir viel Erfolg bei deiner Therapie! 🙂
      Liebe Grüße

  6. August 1, 2017 / 9:38 pm

    Ganz neu hab ich jetzt gesehen gibt es eine sogenannte Lichtmaske von Neutrogena. Diese soll Pickel und Akne bekämpfen. Ob und wieviel das bringt weiß ich allerdings nicht, da ich es selbst noch nicht ausprobiert habe.

    • August 2, 2017 / 6:52 am

      Klingt au jeden Fall interessant, aber ich glaube gegen Akne hilft wenn dann nur eine richtige Lichttherapie. Ich schaue mir das trotzdem mal an, danke für den Tipp! 🙂
      Liebe Grüße

  7. Elisa (Liz_2507)
    August 3, 2017 / 8:43 am

    Hallo ,
    Ich habe selbst haut die zu Akne und Neurodermitis neigt. Ich habe von einer Freundin den Gesichtsschaum von Cetaphil und das Gesichtsfluid von La Roche posay empfohlen bekommen. Welches mir sehr geholfen hat. Außerdem benutze ich das Duschdas von La roche posay lipikat syndet ap+ und als Körperpflege libikar Baum ap+. Was leider etwas teuer ist hat mir aber wirklich geholfen .
    Ich habe ein halbes Jahr lang jeden Tag 2 Teelöffel schwarz Kümmel Öl genommen und bei mir wurde letztes Jahr eine Schiöddrüsenunterfuntion festgestellt die sich auch auf die Haut auswirkt.
    Ich wünsche dir alles Gute und viel Geduld mit deiner Haut.
    Liebe Grüße Elisa

    • August 7, 2017 / 4:45 pm

      Hallo liebe Elisa,
      vielen Dank für die Infos, ich glaube eine äußere Anwendung wird bei mir nicht all so viel bringen, das mit dem Schwarzkümmel Öl klingt jedoch interessant! Das schau ich mir mal genauer an 🙂
      Dir ebenfalls viel Erfolg mit der Haut!

  8. Natalie
    August 7, 2017 / 12:05 am

    Hey du Liebe,
    irgendwie bin ich gerade über mehrere Ecken auf Instagram auf deiner Seite gelandet und gebe auch mal meinen Senf dazu, da ich auch eine “Haut”erkrankung habe (Neurodermitis) und immer mitfühlen kann, wenn andere aufgrund der Haut so zu kämpfen haben.
    Zu Hautärzten würde ich gar nicht mehr gehen (mache ich auch nicht), weil sie dafür einfach nicht ausgebildet sind, den Menschen als Ganzes zu betrachten. Sie sehen immer nur die Haut und die Symptome. Hast du mal an einen ganzheitlichen Arzt/Therapeuten oder Heilpraktiker gedacht? Und hat sich schon mal jemand deinen Darm und deine Darmflora angeschaut, also mittels einer Stuhlprobe? Wie es so um deine guten und schlechten Darmbakterien steht, ob der Darm entzündet oder sogar durchlässig ist (Leaky Gut). Darm und Haut hängen sehr stark zusammen, so wie die Haut äußerlich aussieht, so sieht’s meist auch innerlich (Schleimhäute/Darmschleimhaut) aus.
    Und hat sich schon mal jemand deine Hormone angeschaut? Zink nehme ich auch, Vitamin A könnte vielleicht noch eine Idee sein für dich. Das gibt’s auch als hochdosierte Tabletten, aber dann nicht isoliert einnehmen, sondern zusammen mit Vitamin D. Da kannste dich vielleicht auch mal einlesen. Bitte nicht einfach bestellen. 🙂 Ansonsten sollte man eigentlich nichts unkontrolliert einwerfen, sondern immer nach Blutbild, am besten im Vollblut. Muss man natürlich extra zahlen, ein Hoch auf unser Gesundheitssystem. 😉 Aber vielleicht hast du gar keinen Zinkmangel (auch wenn ich mal nicht davon ausgehe, weil Akne auch wie Neurodermitis Entzündungen sind und Entzündungen sehr viel Zink verbrauchen) und wenn man sich die Nahrungsergänzungen einfach so einwirft, verschiebt man eventuell andere Werte.
    Schilddrüse wurde ja schon erwähnt, die würde ich auch, wenn noch nicht geschehen, unbedingt mal abklären lassen.
    Kennst du die Ailyn von EatCareLive? Sie hat einen eigenen YouTube-Channel und ist seit einiger Zeit auch Heilpraktikerin und auch auf Frauenheilkunde/Hormone und die ganzheitliche Therapie der Haut (sie hatte selbst Neurodermitis) spezialisiert: http://naturheilpraxis-ailynmoser.de/frauenheilkunde/ Vielleicht kann sie dir helfen! 🙂 Sie bietet auch Telefongespräche an bzw. sitzt sie am Bodensee, das ist ja nicht so weit weg von dir.
    Also dann, alles Gute & viel Kraft!

    • August 7, 2017 / 4:44 pm

      Hallo liebe Natalie,
      vielen lieben Dank für deine Nachricht und die ganzen Tipps! Das mit der Darmflora habe ich schon länger vor, nur noch nicht umgesetzt. Das sollte ich jetzt bald mal in Angriff nehmen. Auch in die restlichen Punkte werde ich mich noch einlesen. Vielen lieben Dank!! 🙂

  9. Simo
    August 11, 2017 / 9:08 pm

    Ich habe auch Aknenormin genommen, allerdings nur in Kombination mit der Pille verschrieben bekommen. Wegen der krassen Nebenwirkungen. Allerdings habe ich das 4 oder 5 Monate genommen und alles ist weg. Das ist jetzt ein halbes Jahr her. Toi toi toi, dass du was findest.

    • August 12, 2017 / 7:37 am

      Hallöchen liebe Simo,
      super, dass es bei dir geklappt hat und alles weggegangen ist! 🙂
      ich habe Aknenormin auch nur in Kombination mit der Pille bekommen, habe diese allerdings nicht genommen, da sie ja nur als Sicherheit nicht schwanger zu werden dient. Ich schätze es ist bei mir aufgrund irgendeines Lebensmittel wieder gekommen. Kann ja nur besser werden 😉
      Liebe Grüße

  10. Becky
    August 12, 2017 / 5:46 am

    Ich hab / hatte genau das gleich Problem und nichts hat geholfen. Ich war super verzweifelt und hab psychisch auch sehr drunter gelitten. Dann habe ich 2 Wochen heilfasten gemacht, much danach vegan ernährt für circa 2 Monate und vitamin c, d, kidney, opc, msm, oregano und rhodiola genommen und autogenes training gemacht um gedanklich loszulassen. Hat echt geholfen! Denn solche Probleme kommen von innen und haben etwas mit dem hormonhaushalt zutun. Je nach dem ob man zu viel Testosteron oder zu viel Östrogen produziert Hilfen andere Supplements um es auszugleichen.

    • Becky
      August 12, 2017 / 5:47 am

      *vitamin k, nicht kidney 😀

      • Karo
        Juli 29, 2018 / 4:21 pm

        Hallo Becky , ich hätte noch ein paar Fragen an dich bezgl. deiner Supplements. Wie kann ich dich kontaktieren? Ich heiße in Facebook Karo Lina. Vllt kannst du nich ja da Anfragen.
        Viele Grüße Karo

    • August 12, 2017 / 7:41 am

      Hallöchen liebe Becky,
      klingt auf jeden Fall interessant! Ein paar der Supplements nehme ich bereits, bei den anderen weiß ich nicht mal was es ist (z.B. rhodiola :D) Da werde ich mich auf jeden Fall mal schlau machen 🙂 Heilfasten wäre auch mal eine Überlegung wert.
      Vielen Dank für deine Tipps! 🙂
      Liebe Grüße

  11. Patrick
    Oktober 17, 2017 / 11:35 am

    Ich halte eigentlich nichts von irgendwelchen “Heilpillen” denke das sollte man auch auf natürlichem Wege loswerden. Wie du sagst, vielleicht mal was weglassen oder was anderes ausprobieren, vielleicht auch mal einen Lebensmittel / Allergietest machen…

  12. Lina
    April 13, 2018 / 4:53 pm

    Hi Becky,

    ich habe durch Zufall von der Aminosäure L-Lysin erfahren und, dass diese enorm gegen hormonelle Akne helfen soll. An den Bildern kann ich sehen, dass diene Akne im unteren Bereich des Gesichts verläuft und das deutet auf eine hormonelle Akne hin. So war es auch bei mir. Seit Januar neheme ich nun L-Lysine Nahrungsergänzung 1000g täglich. Ich war selbst total baff. Ich würde sagen nach 2 Wochen habe ich langsam keine neue Akne mehr dazu bekommen. Natürlich bleiben die Narben noch etwas länger. L-Lysine Es soll den Überschuss an Hormonen unterdrücken und sich generell entzündungshemmend auswirken.

    Probier es aus 🙂
    Liebe Grüße!
    Lina

    • Lina
      April 13, 2018 / 4:56 pm

      oh gott tut mich leid ich wollte natürlich “Hallo Marie-Lina” schreiben, hatte aber noch den Namen der vorrigen Kommentatorin im Kopf. Großes SORRY 🙂

    • April 14, 2018 / 7:07 am

      Hallöchen liebe Lina,

      gar kein Thema, kann passieren! 🙂
      vielen Dank für deinen Tipp! Ich werde mir das direkt mal anschauen und evtl. bestellen. Habe auch schon gehört, dass L-Lysin gut für Haut und Haare sein soll, habe mich aber nie weiter damit beschäftigt. Vielleicht war das ja ein Fehler 😀

      Liebe Grüße
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.