Anzeige | Nur wenn ich es will

“Wir sagen es laut und deutlich. Anfassen? Nur wenn ich es will! Küssen? Nur wenn ich es will! Sex? Nur wenn ich es will!”

*Dieser Beitrag wird im Rahmen einer Aufklärungskampagne für die Pille Danach unterstützt – www.pille-danach.de

“Es ist 18.30 Uhr, sie steht vor dem Spiegel und prüft ein letztes Mal ihr Make-Up, sie gefällt sich. Schnell schnappt sie sich ihre Jacke und eilt zur U-Bahn Station. Die nächste Bahn kommt in 10 Minuten und sie möchte ihr Date nicht warten lassen. Sie trafen sich in einer Bar, um gemütlich etwas zu trinken. Der Abend war nett. Dennoch fühlte sie sich nicht zu diesem Mann hingezogen, er war nicht ihr Typ und die Gespräche waren auch mehr so 0815. Als sie sich auf den Heimweg machten, begleitet er sie noch zur Bahn – und wie sollte es anders sein: Es gab irgendeine Störung auf den Gleisen und alle Bahnen fielen aus. “Komm doch noch mit zu mir, bis die Bahnen wieder fahren, ich wohne direkt ums Eck” bot er ihr an. Ganz wohl war ihr nicht dabei, aber bevor sie stundenlang in der Kälte warten muss, nahm sie das Angebot dankend an. Sie setzten sich auf sein Sofa, sie ging mit Absicht ans andere Eck. Im Fernseher lief irgendein Action Film und aus dem Augenwickel sieht sie, dass er langsam immer näher rutscht.

Als sie zur Bahn läuft, fragt sie sich warum sie das nur gemacht hat. Sie wollte nicht. Aber sie traute sich nicht “nein” zu sagen. Sie hat sich verpflichtet gefühlt und unter Druck gesetzt – aber warum? Zusätzlich war das Kondom noch gerissen. Sie fühlte sich ein bisschen eklig und kam sich billig vor. Daheim angekommen, sprang sie schnell unter die Dusche. Wusch die Scham und den Ekel von sich. Sie nahm sich feste vor, dass so etwas nicht noch einmal vorkommen würde. “Nur wenn ich es will” dachte sie sich. Morgen würde sie sich die Pille Danach holen und das Dilemma hoffentlich vergessen.”

NUR WENN ICH ES WILL

Zum heutigen Weltfrauentag möchte ich dir eine richtig tolle und wichtige Kampagne vorstellen: #nurwennicheswill – Mehr Infos zur Kampagne findest du hier.

Für mehr Selbstbestimmung als Frau – und zwar ganz egal ob in der Beziehung, im Sexleben, bei Freundschaften oder im Job! Es ist unser Leben und niemand hat das Recht uns da reinzureden. Niemand hat das Recht uns unter Druck zu setzen. Niemand hat das Recht uns als prüde zu bezeichnen, wenn wir nicht mit jedem Typen ins Bett hüpfen. Und niemand hat das Recht uns als Schlampe zu bezeichnen, wenn wir es eben doch tun.

In meinem Leben gab es auch schon oft Situationen, in denen ich einfach nicht NEIN gesagt habe. Momente in denen ich mich im Nachhinein elendig vor mir selbst geschämt habe. Mich über mich selbst geärgert habe, weil ich es doch überhaupt nicht wollte und trotzdem zugelassen habe. Momente in denen ich Angst hatte, da das Kondom gerissen war. Und das Schamgefühl, zur Apotheke zu gehen und die Pille Danach zu besorgen. Das Gefühl durch die Straßen zu laufen und zu glauben, alle schauen auf mich und wissen genau was ich getan habe.

Heute ist das nicht mehr so. Es ist MEIN Körper. Und ich ganz alleine bestimme über diesen. Ich ganz alleine bestimme wann und wie ich Sex habe. Und vor allem mit wem! Ich bestimmte die Regeln und lasse mich nicht unter Druck setzen. Wenn ich nicht will, dann will ich nicht. Ich bin kein Objekt und kein Spielzeug. Sondern eine selbstbewusste junge Frau, die eigene Entscheidungen trifft und selbstbestimmt handelt.

Und genau DAS solltest du auch tun! Du ganz alleine entscheidest über dich, deinen Körper und dein Leben. Nicht deine Eltern, nicht deine beste Freundin, nicht dein Freund und auch keine Affäre, sondern du ganz alleine. Dafür brauchst du dich vor niemanden rechtfertigen und schon gar nicht schämen.

Schon gar nicht für Verhütungspannen. Das passiert wirklich jedem Mal. Egal ob du vergessen hast die Antibabypille zu nehmen oder ob das Kondom gerissen ist. Und manchmal gibt es vielleicht Momente, in denen man vergisst zu verhüten. Oder sich belabern lässt.

Ich muss sagen, ich kenne (leider) fast keine Person außer mir selbst, die so felsenfest auf ein Kondom besteht. Eigentlich finde ich es selbstverständlich, dass man bei einer flüchtigen Bekanntschaft oder einem neuen Partner ein Kondom benutzt. Schließlich geht es nicht nur um das Verhindern einer ungeplanten Schwangerschaft, sondern auch um Geschlechtskrankheiten – die heutzutage leider gar nicht mal so selten sind. Manchmal habe ich jedoch das Gefühl, dass das den meisten Menschen schlichtweg egal ist.

Kurzer Kondom Exkurs

Und ich denke wir kennen auch alle die typischen Sätze der Kondommuffel aka. Männer:

“Ohne fühlt es sich viel besser an”,
“Die Dinger sind viel zu eng”, 
“Kondome zerstören die Stimmung”.

Seit wann steht es eigentlich zur Debatte darüber zu diskutieren? Es geht hier unter anderem um Gesundheit. Meine Gesundheit, meinen Körper, meine Entscheidung!

In meinen Augen ist das Egoismus gepaart mit Verantwortungslosigkeit gegenüber der Frau. Und den eigenen Spaß über die Gesundheit zu stellen, zeugt auch nicht gerade von besonders hoher Intelligenz. Am Besten, du schmeißt ihn direkt wieder aus dem Bett.

Falls du ihn aber doch nicht aus dem Bett werfen möchtest, bestehe einfach auf ein Kondom. Die Aussagen “Kondome passen nicht oder sind viel zu eng” kannst du ganz einfach dadurch widerlegen, dass du dir das Kondom mal kurz über den Kopf ziehst (die Dinger sind wirklich so elastisch). Könnte eventuell die Stimmung zerstören, aber was soll´s. Und da ich stark davon ausgehe, dass die Maße seines Penis nicht größer sein werden als dein Kopf (falls doch, ergreife besser die Flucht), sollte ihn das überzeugen.

Ach ja, in dem Fall, dass du dir das Kondom wirklich über den Kopf gezogen hast, benutze danach bitte ein neues. Genauso wie man Kondom nicht zweimal benutzt oder zwei Stück übereinander zieht (doppelt hält nicht besser).

Kondom Exkurs Ende

Dennoch kann es natürlich vorkommen, dass das Kondom reisst oder du vielleicht vergessen hast die Antibabypille einzunehmen. Und falls du nicht gerade dabei bist eine Familienplanung aufzustellen, gibt es zum Glück die Möglichkeit die Pille Danach einzunehmen. Mit der DU selbst Entscheidung kannst, ob und wann du schwanger werden möchtest!

ABER WAS IST DIE PILLE DANACH ÜBERHAUPT?

Die Pille Danach bietet dir nach dem Sex Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft, im Falle einer Verhütungspanne. Aber Achtung: Sie ist KEIN reguläres Verhütungsmittel, welches man einfach nach jedem Sex einnehmen kann. Sie ist ein Verhütungsmittel für den Notfall.

Du kannst sie dir ganz einfach ohne Rezept in der Apotheke besorgen. Natürlich auch in der Nacht und am Wochenende in jeder Notfallapotheke!

Vielleicht hast du auch schon mal einen dieser Sätze gehört:

“Die Pille Danach ist voll die Hormonbombe!”
“Ich nehme doch keine Abtreibungspille!” 

Ich kann dich beruhigen, weder ist die Pille Danach eine Hormonbombe, noch hat sie was mit Abtreibung zutun. Die Pille Danach hat zwar einen höheren Wirkstoffgehalt als die normale Pille, jedoch ist diese Wirkung nur kurzfristig. Ich muss zugeben, ich habe sie auch immer für eine Hormonbombe gehalten und nur ungern eingenommen! Jedoch sollten wir vielleicht bedenken, dass die Belastung unseres Körpers bei einer Schwangerschaft und einer eventuellen Abtreibung um einiges höher ist.

Wie wirkt die Pille Danach?

Die Pille Danach kann deinen Eisprung um ca. 5 Tage verschieben, so dass das Zusammentreffen von befruchtungsfähiger Eizelle und Spermien (und somit auch eine Schwangerschaft) verhindert werden kann. Dein Eisprung findet also erst statt, nachdem die Spermien nicht mehr leben. Die Pille Danach ist also KEINE Abtreibung, da sie die Schwangerschaft verhindert. Das heißt beispielsweise auch, bei einer bereits bestehenden Schwangerschaft, hat die Pille Danach absolut keine Auswirkungen auf diese.

Du solltest sie ziemlich zügig nach dem Sex einnehmen, am besten innerhalb der nächsten 24 Stunden, um eine bestmögliche Wirkung zu erhalten. Nach der Einnahme der Pille Danach solltest du auf jeden Fall mit Kondom verhüten, bis du deine nächste Periode bekommst (in dem Fall, dass du nicht mit der Antibabypille verhütest, sollte das Kondom ja selbstverständlich sein).

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Natürlich können auch bei der Pille Danach, so wie eben bei jedem Medikament, leichte Nebenwirkungen auftreten. Ich persönlich hatte allerdings noch nie welche.

Mögliche Nebenwirkungen können zum Beispiel Unterleib- und Kopfschmerzen sein. Manchmal verschiebt sich auch die nächste Periode um ein paar Tage nach vorn oder nach hinten. Also mach dir keinen Kopf, wenn deine Tage nicht wie geplant kommen.
 gf
Deine Meinung zu diesem Thema interessiert mich übrigens brennend! Lass mir deine Meinung über sexuelle Selbstbestimmung als Frau oder die Pille Danach doch in den Kommentaren da! Gemeinsam für mehr Selbstbestimmung. 🙂
ls 

*Dieser Beitrag wird im Rahmen einer Aufklärungskampagne für die Pille Danach unterstützt – www.pille-danach.de

MerkenMerken

MerkenMerken

12 Kommentare

  1. Julia
    März 8, 2018 / 5:21 pm

    ich wollte den Beitrag grad schon mal kommentieren, aber dann war er irgendwie weg.

    Auf jeden Fall stimme ich dir in allen Punkten zu!! Früher habe ich mich auch oft unterdrücken lassen oder habe mich nicht getraut meinen Mund aufzumachen – ganz egal in welchen Lebensbereichen. Aber mit dem Alter wächst man und inzwischen lasse ich mir nur noch wenig gefallen und genau so muss es auch sein!
    Toller Beitrag! ☺️ Hoffentlich lernen davon noch einige
    Liebe Grüße
    die Julia

    • März 10, 2018 / 1:34 pm

      Hallo liebe Julia,
      so muss es sein, du hast vollkommen recht! 🙂 Ich hoffe sehr, das sich viele etwas aus dem Beitrag mitnehmen können.
      Liebe Grüße

  2. Patrick
    März 8, 2018 / 7:10 pm

    Dieser Beitrag ist einfach nur wow…..ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Ich stimme dir aufjedenfall zu, dass, wie ich auch finde, jeder für sich selbst verantwortlich ist. Wenn du in der Schule scheiß Noten schreibst, liegt das an dir, wenn du nicht zuhören kannst, liegt das an dir und und und. Dein Körper, Dein Kopf, Dein leben. Zum Thema Sex muss ich als Mann sagen, dass deine Aussagen leider stimmen. Ich kenne viele die ihr Ding einfach reinstecken und sich denken ” das war jetzt geil”.

    Ich finds scheiße. Sex ist etwas schönes und sollte nicht als Zeitvertreib genutzt werden. Ich bin ein Mensch der nicht mit jemandem Sex haben kann, wenn ich nichts für die Person empfinde. Erstens kann ich das nicht und zweitens, was viel wichtiger ist, will ich die Frau nicht verletzen. Ich mein, viele, sowohl Männer als auch Frauen, machen sich danach Hoffnungen und denken sich “wir hatten Sex, ich glaube da geht mehr…” und genau deshalb kann ich das nicht. Es tut mir einfach weh…und das will weder ich noch die andere Person. Meine Freunde verstehen das zum Teil nicht und fragen mich wie ich das dann “solange aushalte”. Ich antworte dann immer: ” Weißt du, du kannst deine Luft auch anhalten, aber wenn du nicht im Ozean tauchen kannst, macht es auch keinen Sinn…”

    Wunder wunder wunderschöner Beitrag!

    • März 10, 2018 / 1:38 pm

      Vielen Dank Patrick! Gute Einstellung hast du da & selten, dass so etwas von einem Mann kommt.
      Danke für deine Meinung! 🙂

  3. Lotta
    März 9, 2018 / 1:13 am

    Ein wirklich Guter beitrag! Danke dafür, hoffentich lesen ihn viele und denke ein bisschen nach 🙂

    • März 10, 2018 / 1:32 pm

      vielen Dank dir ❤︎ Das hoffe ich auch! 🙂

  4. Laura
    März 11, 2018 / 7:03 am

    Liebe Marie,
    ich kommentiere normalerweise selten etwas, aber dieser Beitrag ist so toll! Ich kann dir in allen Punkten recht geben. Toll, dass du da so offen drüber sprichst. 🙂
    Über solche Themen sollte allerdings viel viel öfter gesprochen werden, nicht nur an besonderen Tagen wie dem Weltfrauentag.
    Liebe Grüße

    • März 12, 2018 / 11:49 am

      Hallo liebe Laura,
      da hast du definitiv recht! Vielleicht werde ich solche Themen nun öfter ansprechen, finde das auch mehr als nur wichtig. 🙂
      Danke dir! ❤︎
      Liebe Grüße

  5. Claudi
    März 11, 2018 / 6:25 pm

    Super offener und sehr wahrer Beitrag! Schon in den kleinsten Situationen fehlt es uns teilweise schon an Mut um einfach mal “Nein” zu sagen, aber vor allem wenn es um Selbstbestimmung und Sexualität geht ist das enorm wichtig! Ich hoffe, du konntest einige Frauen und Mädels unter uns wachrütteln und mehr Bewusstsein schaffen mit deinem Beitrag 🙂
    Die Einleitung (also der Storyteil) gefällt mir übrigens richtig gut, ich hab mich richtig einfühlen können.. du solltest sowas öfter schreiben 😛
    Ganz liebe Grüße
    Claudi

    • März 12, 2018 / 11:51 am

      Hello liebe Claudi,
      danke, vielleicht sollte ich mal ein Buch schreiben 😛
      Du hast auf jeden Fall recht und ich hoffe auch, dass sich das viele Mädels und Frauen zu Herzen nehmen!
      Liebe Grüße

  6. Jule
    März 17, 2018 / 8:24 am

    Hey liebe Marie,

    habe jetzt die letzten zwei Tage deinen Blog durchforstet (mehr oder weniger). Du hast super Beiträge,v.a. auch dieser hier. Leider hast du aus meiner weiblichen Perspektive gesehen recht. Ich habe auch schon oft genug die Sätze gehört a la:“mit Kondom gehts nich, macht keinen Spaß“. Damals hab ich mich immer irgendwie breit reden lassen und war irgendwie auch in dieser sexuell aufgeladenen Stimmung so benommen, dass ich einfach nicht nein sagen konnte. Das klingt im Nachhinein unglaublich unreif, dumm und unüberlegt und jedes Mal wenn ich das jetzt noch von Freundinnen mitbekomme muss ich mit dem Kopf schütteln. Ich bin bald seit 4 Jahren in einer Beziehung und habe mich davor auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lassen, weil ich meine Unverantwortung nicht negativ auf meinen Freund wirken lassen wollte. Puh, zum Glück bin ich nochmal gut weggekommen. Aber schon alleine dass man sich nicht sicher sein kann ob man wirklich gesund ist, hat mich so aufgeregt ,dass ich mir geschworen habe, nie wieder in so eine Situation zu kommen.
    Cheers Jule
    P.S. du machst das echt (nochmal wiederholt) super mit dem Blog und dein Instagramprofil sprüht vielleicht nicht immer voll aufregendem Content,aber das macht dich echt. Weiter so.

    • März 17, 2018 / 12:46 pm

      Hallo liebe Jule ❤︎

      erstmal vielen lieben Dank für deine lieben Worte, freut mich wirklich sehr! 🙂 (auch, wenn ich keinen aufregenden Content habe 😛 )

      Du hast recht, es ist unreif und leichtsinnig. Leider passiert das glaube ich jeden Mal von uns, aber viele Menschen gehen so leichtsinnig damit um, vermutlich sind sie sich gar nicht bewusst, welcher Gefahr sie sich aussetzten. Bei meinen Freundinnen kann ich da zum Teil auch wirklich nur mit dem Kopf schütteln und hoffen, dass alles gut geht!

      Ein Hoch darauf, dass wir inzwischen so vernünftig geworden sind! 😛

      Liebe Grüße ❤︎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.