Vegane Tassenplätzchen

Wie süß sind bitte diese Tassenplätzchen? 🙂 Perfekt um eure Tassen, Gläser oder Schüsseln für das Adventsfrühstück oder das Weihnachtsdinner zu schmücken! 

Natürlich könnt ihr die Tassenkekse das ganze Jahr über backen und damit eure Tassen schmücken, wenn ihr bspw. zu Kaffee und Kuchen einladet! 🙂 Für die Kekse könnt ihr eigentlich fast jedes Rezept nutzen, dass euch lieb ist. Ich habe meine Tassenplätzchen aus einen veganen Mürbeteig gemacht.

tassenplaetzchen-vegan

ZUTATEN:

  • 300 g beliebiges Mehl
  • 400 g pflanzliche Margarine
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Backkakao
  • Zartbitter Kuvertüre
  • beliebige Dekoration

vegane-tassenplaetzchen

ZUBEREITUNG DER TASSENPLÄTZCHEN:

  1. Die weiche Margarine mit einem Schneebesen kurz aufschlagen, den Zucker dazugeben und schaumig schlagen.
    hg
  2. Anschließend Mehl und Kakao mischen und in die Margarine-Zucker-Masse geben. Alles rasch mit dem langen Stiel eines Holzlöffels miteinander verkneten, dann mit den Händen zu einer Kugel formen.
    kl
  3. Die Teigkugel danach zugedeckt für 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
    op
  4. Nehmt immer nur einen Teil aus dem Kühlschrank, denn wenn der Teig warm wird, lässt er sich nicht mehr so gut verarbeiten.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit beliebigen Plätzchenformen ausstechen. Bevor ihr die Kekse auf ein Backblech gebt, macht ihr noch einen ca. 2 cm langen Schnitt in das Plätzchen und zieht es etwas in die breite (beim Backen geht der Teig noch etwas zusammen und es muss später ja noch auf die Tasse passen)
    l
  6. Anschließend die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober- und Unterhitze für 10 Min. backen.
    p
  7. Die fertigen Kekse auf ein Gitterblech geben und abkühlen lassen. Danach nach belieben dekorieren 🙂

tassenplaetzchen-weihnachten

weihnachten-tassenplaetzchen

5 Kommentare

  1. Dezember 3, 2016 / 7:54 pm

    Tolles Rezept, danke fürs teilen Marie 🙂

    Liebe Grüße, Pascal

  2. Dezember 3, 2016 / 11:30 pm

    Die sehen wirklich soooo süß und lecker aus 🙂 Tolle Idee!

    Liebe Grüße
    Mary

  3. Dezember 4, 2016 / 12:58 pm

    Wie toll, hier schneit es ja! 😀 Die Plätzchen sehen wirklich toll aus, da will man am liebsten direkt eins vernaschen!
    Liebe Grüße! <3

  4. Dezember 11, 2016 / 8:05 pm

    Das sieht so mega cool aus, muss das Rezept mal meiner Mama schicken ;D vllt macht sie die Plätzchen ja zu Weihnachten 🙂

  5. Patrick
    Oktober 19, 2017 / 7:42 pm

    Das sieht auch wieder so lecker aus hee. Bei mir sieht das bestimmt eher wie ne Supernova aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.